Logo
Pressemitteilung

HEUBISCH: Kulturschaffende brauchen zielgerichtete, schnelle und unbürokratische Corona-Hilfe

Unter dem Motto "Aufstehen für Kultur" demonstrieren Freiberufliche Künstler und Kulturschaffende am Samstag ab 12 Uhr auf dem Münchner Königsplatz. Unter den Rednern ist auch der kulturpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag Dr. Wolfgang Heubisch. Er nimmt im Vorfeld der Demo die bayerische Staatsregierung in die Pflicht:

"Das bisherige Künstlerhilfsprogramm der bayerischen Staatsregierung war ein einziger Fehlschlag und ging an der Zielgruppe vollkommen vorbei. Von den veranschlagten 140 Millionen Euro wurden gerade einmal 20 Millionen Euro ausbezahlt. Die Staatsregierung sollte sich kritisch hinterfragen, warum das so ist.

Das von Ministerpräsident Markus Söder in seiner Regierungserklärung angekündigte Künstler-Solo-Selbständigen-Programm nach dem Vorbild Baden-Württemberg sowie das Spielstätten-Programm und die Stipendien für Einsteiger in kreative Berufe kommen womöglich zu spät. Die Hilfspakete hätten schon längst für die notleidende Kulturszene geschnürt werden müssen.

Ich bin gespannt, ob die Staatsregierung jetzt Sachverstand beweist und die Hilfsmaßnahmen zielgerichtet, schnell und unbürokratisch auf den Weg bringt. Unsere Kulturschaffenden brauchen Planungssicherheit und Öffnungsperspektiven."

Das Statement können Sie hier herunterladen.

 

____________________________________

Fabienne Rzitki
Leiterin der Pressestelle
|Pressesprecherin

Jens Bauszus

Pressesprecher

 

FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag 
Maximilianeum
81627 München
089 4126 – 2698 bzw. 2699

presse@fdpltby.de 
www.fdpltby.de

Facebook
Twitter
Instagram
Impressum
FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag | Maximilianeum | 81627 München | presse@fdpltby.de | www.fdpltby.de